!Aktuelles!

Termine, Neuigkeiten usw.


Schwester Filomena Frarão *1933 -+02.01.2020

Schwester Filomena Frarão wurde am 17. Oktober 1933 geboren in der Stadt Lajeado im südlichsten Bundesstaat Brasiliens Rio Grande do Sul. Sie war die neunte von vierzehn Geschwistern. In dieser großen und fröhliche Familie hat sie schon früh gelernt mitzuhelfen und Eltern und Geschwister zu unterstützen. Die Eltern lebten und praktizierten den katholischen Glauben mit tiefer Überzeugung und führten auch ihre Kinder dahin. Filomena war begeistert und unterrichtete ihre jüngeren Geschwister.
Im Januar 1952 war ihre erste Begegnung mit den Ingolstädter Franziskanerinnen und schon nach 15 Tagen ging sie mit in die Zentrale nach São Paulo. 1954 trat sie ein in das Postulat und 1955 wurde sie Novizin. Ihr erstes Gelübde legte sie 1956 ab. 1960 folgte das ewige Gelübde im Colégio Nossa Senhora Aparecida in São Paulo. 
Sie war tätig als Grundschullehrerin in verschiedenen Schulen und Einrichtungen der Ordensgemeinschaft. 1995 kam sie als erste Leiterin der Ingolstädter Franziskanerinnen und somit Nachfolgerin von Pater Isaias Becher in unser Projekt nach Irati. Sie war eine große Kinderfreundin und hat sich mit aller Kraft für die benachteiligten Kinder eingesetzt, bis die Arbeit im Kinderdorf nach fast 9 Jahren für sie zu anstrengend wurde aus gesundheitlichen Gründen. 2009 ist sie noch einmal zurückgekehrt auf eigenen Wunsch, aber die Gesundheit spielte nicht mit. 
Dankbar erinnern wir uns an ihren Einsatz und an ihre Liebe zu den Kindern. Auch als sie schon sehr schwach war, blieb sie unserem Projekt verbunden im Gebet. Sie starb am 2. Januar 2020 im Alter von 86 Jahren. Möge sie leben in Gottes Frieden.


Von links: Oswald Linsky, Sr. ...(leibliche Schwester, auch bei den Ingolsädter Franziskanerinnen) Sr. Filomena, Eva Linsky, Sr. Bernadette (ehemalige Madre Provincial), Sr. Anice

Als echte Franziskanerin
war sie nicht nur Kinderfreundin,
sondern auch Naturliebhaberin.

Die Arbeit mit Kindern, hier mit der Bandinha, der Musikgruppe, war ihre größte Freude.

Ökumenischer Gottesdienst zum Erntedankfest am 29. September 2019 um 10.30 Uhr auf dem Hof Oeinghaus, Wallen-Lienen 11, Tecklenburg-Brochterbeck

Anschließend: 
Begegnung und Gespräch
Essen und Trinken
Fair-Handels-Stand
Minibrot-Aktion